Am Bankerl – ein Platz am Waginger See

Eine Bank im Vordergrund und im Hintergrund der Waginger See vor einem wolkenlosen Himmel

Am Waginger See gegen Abend wird es stiller. Eine Bank lädt mich zum Verweilen ein. Die Sonne ist noch da, wärmt noch. Ruhig ist es. Stockenten und Blesshühner nehmen ihren Platz wieder ein, den sie während des Tages den Badegästen überlassen hatten. Sie bereiten sich für die Nacht vor. Ich sitze auf „meiner“ Bank und […]

Weiterlesen

Der Weg ist mein Ziel – Boarischer Entschleunigungsweg

Ich, die Platz-nehmerin war wandern. Grundsätzlich ist das ja nichts Besonderes, viele Menschen gehen wandern, um den Berg herum, auf den Berg hinauf oder in die Höhle. Ich mag es eher gemütlich, langsam und um mich schauend. Mittlerweile habe ich mir (wieder) angewöhnt, wie ein kleines Kind spazieren zu gehen, wahrnehmend und staunend. Das tut […]

Weiterlesen

Am Bankerl – der Herrengarten in Reichersberg

Eine alte verwitterte Holzbank, im Hintergrund alte knorrige Bäume und Holler

Abendstimmung, es ist ruhig, beschaulich im Herrengarten in Reichersberg. Die Touristen sind weg und nur mehr wenige Menschen sind unterwegs. Die Amseln haben die Grünflächen wieder erobert und picken in der letzten Abendsonne ihr Nachtmahl aus dem Rasen. Der Hainbuchen-Kreuzgang rund um den kleinen Garten wirkt majestätisch, fast erhaben. Obwohl man diesen alten Hainbuchen ansieht, […]

Weiterlesen

Am Bankerl – Baumkronenweg in Kopfing

Ein graues, grob gezimmertes Bankerl beim Baumkronen-Weg in Kopfing. Es hat in der Mitte ein hübsches Herz.

Am Bankerl – das neue „Am Schauplatz“ 🙂 Spaß beiseite, es gibt eine neue Kategorie bei der Platz-nehmerin. Sie heißt „Am Bankerl“ und steht für. Tja, wofür steht es? Platz-nehmen für einen MOMENT im Alltag, pausieren, auf andere Gedanken kommen. Momentaufnahmen – eine Anekdote, eine Idee, ein Gedanke, eine Inspiration. Und im Unterschied zu meinen […]

Weiterlesen

Braucht es immer eine Lösung?

Ein bunter Würfel - der Ruby Cube

Letztens hatten meine Freundin Tina und ich eine Diskussion. Es ging um meinen kürzlich veröffentlichten Blog-Beitrag Die Sache mit der Fummelei, der – ich gestehe – nicht der große Reichweiten-Bringer war. Und so grübelte ich, ob es der – zugegebenermaßen provokante Titel war, der kein Interesse weckte. (off topic: Zumindest hatte ich innerhalb von 2 […]

Weiterlesen

Die Sache mit der Fummelei

Vor einer Granitwand steht eine Flasche mit einem roten Verschluss

Ich bin alltagstauglich – das traue ich mir zu behaupten. No na net (hochdeutsch: das ist ja klar) im Alter von 50 Jahren – sozusagen eine Beenagerin (diese Woche ein neues Wort gelernt – meine Übersetzung -> der Geist ist noch jung,  habe Flausen im Kopf aber die Hülle ist nicht mehr ganz taufrisch, aber […]

Weiterlesen