Am Bankerl – mitten in Venedig

Rote Bänke laden zum Verweilen ein, kleine fast verwunschene Oase mitten in der Stadt, die schon fast zum Synonym für Overtourism geworden ist. Venedig macht mittlerweile mehr von sich reden wegen der Übermenge Touristen und den Kreuzfahrtschiffen, die am Markusplatz anlegen und damit den prophezeiten Untergang der Stadt beschleunigen. Stille Oase mitten in der Stadt […]

Weiterlesen

Am Bankerl – Frühlingserwachen an den Salzachseen

Auch wenn wir alle schon sehnsuchtsvoll auf den Frühling warten, hat doch diese Winter-Frühjahrs-Zwischenzeit auch etwas für sich. Die Luft ist noch frisch und kühl, das Wetter oft  überraschend. Bei einem einzigen Spaziergang gibt es Sonnenschein und Schnee. Die Flocken, die in den letzten Tagen vom Himmel fielen, sehen wie aus einer Weihnachtszeit-Werbung aus und […]

Weiterlesen

Am Bankerl – Höglwörth See im Winter

Höglwörth See - Bank am zugefrorenen See

Ich mag auch Winterspaziergänge, wenn wenig Sonne scheint, Nebelschwaden ziehen und der Himmel bewölkt ist und nr wenige Menschen unterwegs sind. Diese Stimmung passt so gut zur Kargheit der Natur und ihren Farben während des Winters. Nachdem ich jetzt doch einige Zeit ziemlich flach gelegen bin, habe ich geradezu Sehnsucht nach frischer Luft und der […]

Weiterlesen

Der Weg ist mein Ziel – Boarischer Entschleunigungsweg

Ich, die Platz-nehmerin war wandern. Grundsätzlich ist das ja nichts Besonderes, viele Menschen gehen wandern, um den Berg herum, auf den Berg hinauf oder in die Höhle. Ich mag es eher gemütlich, langsam und um mich schauend. Mittlerweile habe ich mir (wieder) angewöhnt, wie ein kleines Kind spazieren zu gehen, wahrnehmend und staunend. Das tut […]

Weiterlesen

Am Bankerl – Bankerl sitzen am Boarischen Entschleunigungsweg

Gestern sind wir den Boarischen Entschleunigungsweg in Aschau gegangen. Zufällig beim letzten Ausflug über ein Hinweisschild „gestolpert“, gab es damals leider keine Zeit mehr, ihn noch zu besuchen. Aber seitdem ging er mir nicht mehr aus dem Kopf. Und so war gestern genau der richtige Tag dafür. Über die hard facts werde ich noch anderen […]

Weiterlesen

Am Bankerl – der Herrengarten in Reichersberg

Eine alte verwitterte Holzbank, im Hintergrund alte knorrige Bäume und Holler

Abendstimmung, es ist ruhig, beschaulich im Herrengarten in Reichersberg. Die Touristen sind weg und nur mehr wenige Menschen sind unterwegs. Die Amseln haben die Grünflächen wieder erobert und picken in der letzten Abendsonne ihr Nachtmahl aus dem Rasen. Der Hainbuchen-Kreuzgang rund um den kleinen Garten wirkt majestätisch, fast erhaben. Obwohl man diesen alten Hainbuchen ansieht, […]

Weiterlesen

Am Bankerl – ich habe eine Meise

Ein Büschel von Katzenhaaren in den Ästen des Flieders

Ich gestehe, ich habe eine Meise. Nicht, was Ihr  – besonders die mich persönlich kennen 🙂 – jetzt möglicherweise gerade denken. Pfui, übrigens *grmpf*. Warum meine Meise in die Kategorie Am Bankerl fällt? Weil ich sie von meiner Terrassenplatz aus beobachte. Mittlerweile fast täglich. Somit ist das ja auch ein Schauplatz. Begonnen hat es vor […]

Weiterlesen

Am Bankerl – bei alten Bäumen

Zwei Bänke vor einem uralten Baum. Es gibt noch keine Blätter, weil es Foto im Frühling ist.

Alte Bäume, uralte Bäume – dieser steht im Seewinkl, Innerschwand – ein wunderschöner Spaziergang am Mondsee entlang. Die Bank davor lädt zum Verweilen ein. Der Blick gibt kleine, winzige Blicke auf den Mondsee frei und auf die Felsen am gegenüberliegenden Ufer. Die Entscheidung fällt schwer, wohin ich meinen Blick wenden soll – auf die Aussicht […]

Weiterlesen